Archiv der Kategorie 'grafik'

PIXELKITSCH zwei Punkt null

Eine Woche lang herrschte absoluter Stillstand bei Pixelkitsch, fähige Raketenwissenschaftler aus ganz Europa haben beim kleinen Relaunch der Retrorakete mit angepackt und nun ist sie bereit zum Abheben. Ab sofort wird die Seite nur noch auf www.PIXELKITSCH.de erreichbar sein, hier bei Blogsport werde ich den Blog einfrieren!

Herzlich willkommen also bei Pixelkitsch zwei Punkt null! :-)

PIXELKITSCH.de

Cartridge Miniquiz

Die Idee ist nicht mehr ganz neu, aber ich wollte auch mal zum fröhlichen Catridgequizzen einladen. Auf dem unten stehenden Foto seht Ihr die Rückseiten von Cartridges von 30 verschieden Systemen aus mehr als 30 Jahren Videospielgeschichte. Nach dem Klick seht ihr die Auflösung, wer schummelt ist selber schuld, zu gewinnen gibt es nicht außer endlosem Ruhm und wertloser Ehre!

Wie viel hattet Ihr richtig, haut mit eurem sensationellen Erfolg ordentlich auf den virtuellen Putz! ;-)

cartridges-back
(mehr…)

Stilvoller Trinken mit Pixelpilzen

Als Videospielveteran von Welt sollte man seinen Champus oder Bier nicht einfach so auf dem Tisch abstellen. Abhilfe schaffen da ein paar stilvolle (Ignoranten würde naiv dazu sagen) Untersetzer aus dem eigenen Perler-Labor. In wenigen Handgriffen lässt sich so gleich viel stilvoller der Gläserrand auf dem Tisch vermeiden und gleichzeitig seinem nerdigen Hobby nachgehen. Ich erhebe mein Glas auf die großartige Erfindung der Bügelperlen! :-)

Perler-Untersetzer

UNNÜTZES VIDEOSPIELWISSEN vol.51

Es gibt Dinge, die braucht man nicht zu wissen, schaden aber auch nicht, wenn man sie mit sich rumträgt. An dieser Stelle gibt es jetzt immer wieder mal Videospielwissen, das niemand braucht!

FAKT-EMBLEM

Der Film Wargames mit Matthew Broderick aus dem Jahre 1983 war zu dem Zeitpunkt nicht nur ein spannender Film für ein junges Publikum, sondern bescherte dem Hauptdarsteller auch noch einen ganz besonderen Bonus. Um sich nämlich gebührend auf eine Zockszene an dem Automaten Galaga vorbereiten zu können, bekam er die Automaten Galaxian und Galaga für zwei Monate zum standesgemäßen trainieren nach Hause geliefert an denen er dann seine Skills schärfen konnte!

broderick illu

Die fünf schönsten Wohnorte für Videogamer

Vor einiger Zeit habe ich ja bereits analysiert, wo man als Nerd wohnen muss, um ein standesgemäßes Nummernschild für sein Auto zu bekommen. Nun widme ich mich dem Ort des Lebens als solchem, denn nicht jeder Videospielfreund fährt auch wirklich ein Automobil. Hier also meine fünf Tipps, welche Ortsnamen jedem Videogamefanatiker den Atem stocken lassen! :-)

Kirby in den USA:
Freunde des dauersaugenden Dickkopfes sollten einen Lebensabend im amerikanischen Bundesstaat Texas anstreben. Dort gibt es nämlich einen gleichnamigen Ort namens Kirby passend zum Klassiker von big N.

Sega in Italien:
In Italien gibt es nicht nur einen Ort namens Sega, sondern gleich mehrere. Zum Beispiel in der Lombardei und in der Nähe des Gardasees. Da wissen Fans des blauen Igels doch direkt, in welchem Land sie den nächsten Urlaub verbringen müssen.

Daisy in den USA:
Die vereinigten Staaten sind für Gamer bekannter Maßen ein Mekka, mit ihren Städtenamen schießen sie aber echt jeden Vogel ab. Selbst Anhänger der leicht dümmlichen Prinzessin Daisy werden im Bundesstaat Arkansas glücklich.

Ganon in Frankreich:
Im französischen Ort Beauvezer gibt es eine sehr verwinkelte Straße mit dem selben Namen wie Link´s Erzfeind. Zudem geht davon eine weitere Straße ab, die Petit Ganon heißt…hihi! ;-)

Cloud in den USA:
Und wieder in den Staaten, dieses mal könnt Ihr ein ganzes County besuchen um dem wahrscheinlich bekanntesten Helden der Final Fantasy-Reihe nah sein zu können. Cloud County befindet sich übrigens im Bundesstaat Kansas, also zieht eure roten Schuhe an und schlagt dreimal mit den Hacken zusammen!

pixel earth