Stilvoller Trinken mit Pixelpilzen

Als Videospielveteran von Welt sollte man seinen Champus oder Bier nicht einfach so auf dem Tisch abstellen. Abhilfe schaffen da ein paar stilvolle (Ignoranten würde naiv dazu sagen) Untersetzer aus dem eigenen Perler-Labor. In wenigen Handgriffen lässt sich so gleich viel stilvoller der Gläserrand auf dem Tisch vermeiden und gleichzeitig seinem nerdigen Hobby nachgehen. Ich erhebe mein Glas auf die großartige Erfindung der Bügelperlen! :-)

Perler-Untersetzer


4 Antworten auf „Stilvoller Trinken mit Pixelpilzen“


  1. 1 Beurkeek 26. Oktober 2012 um 16:47 Uhr

    Der Lobrede auf das besagte, hochgradig flexibel einsetzbare Bastelutensil schließe ich mich gerne an und erhebe hierzu feierlich meine… Tasse.

    Schön sind sie, die Untersetzer! Wenn meine Furcht vor den üblen, üblen Gläserrändern nur ausgeprägter wäre, würde ich mich vermutlich sogleich im plagiieren üben, aber meines Erachtens ist Mobiliar mit Gebrauchsspuren das beste Mobiliar, und ergo wird wohl nichts daraus. Schade.

  2. 2 pixelkitsch 26. Oktober 2012 um 20:16 Uhr

    Jep, sehe das mit dem gelebten Mobiliar eigentlich ähnlich, aber ich wollte mit den Dingern halt was basteln, was man auch im Alltag nutzen kann und nicht nur dekorativ ist! :-)

    Freut mich aber, dass du offenbar auch ein Herz für die heißen Perlen hast! :-D

  3. 3 Marcell 04. November 2012 um 18:23 Uhr

    Hallo Sebastian,
    schöne Untersetzer hast Du da gemacht. Wenn Du noch mehr Bügelperlen Motive hast, dann gerne her damit. Ich habe auf meiner Webseite einen Menüpunkt „Einsendungen“, da stelle ich gerne andere Arbeiten vor.
    Beste Grüße,
    Marcell

  4. 4 pixelkitsch 04. November 2012 um 20:04 Uhr

    Danke dir Marcell,

    die sind ja jetzt nicht so spektakulär, aber freut mich, wenn du sie gut findest! Wenn ich wieder was bügel, schicke ich es gerne auch bei dir ein! :-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.