PIXELKITSCH SPIELE-SPIELE vol.5

In dieser kleinen Rubrik widmen wir uns den analogen Umsetzungen der digitalen Spielkonzepte in Form von Brettspielen und ähnlichem auf Basis von Videospielen.

würfel-emblem

Pillen fressen, sich von elektronische Musik bedudeln lassen und durch dunkle Gänge zappeln, ja das haben Kids früher so gemacht. Beim Automatenklassiker PACMAN ebenso, wie in der Adaption von MILTON BRADLEY in Brettspielform. Dem Trend der Achtziger folgend, zu jedem Franchise ein Gesellschaftsspiel auf den Markt zu werfen, gab es eben auch zu NAMCOs vorzeige Junkie ein solches Spiel.

Ob das Spiel taugt und ob man sich den Weg zum Dealer seines/ihres Vertrauens besser sparen sollte, erfahrt Ihr im Bericht nach dem Klick! :-D


Für zwei bis vier Spieler ausgelegt, kam im Jahre 82 des vergangenen Jahrhunderts das Spiel PACMAN für deutsche Wohnzimmertische auf den Markt. Laut Hersteller MB für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren geeignet, kommt das spielerisch simple Merchandise-Produkt mit allerlei Kleinkram in der großen Schachtel daher. Neben dem obligatorischen Spielbrett finden sich zwei Würfel, eine große Menge weißer und gelber Kugeln, zwei Geisterfiguren und vier verschiedene PACMAN-Spielcharaktere samt Sammelbehältnissen im Karton. Ein Anleitungsheft ist nicht dabei, sämtliche Instruktionen finden auf der Innenseite des Spieldeckels Platz.

PACMAN-Brettspiel

Vor Spielbeginn werden die Kugeln auf dem Spielfeld verteilt und die Figuren in Position gebracht. Nacheinander wird mit beiden Würfeln gewürfelt und dann mit dem eigenen PACMAN, sowie einem Geist gezogen. Auf dem Weg über die Spielfelder sammelt Ihr die Kugeln ein und schmeisst mit dem Geist den Gegner raus, um Punkte zu stehlen. Mit den gelben Kugeln seid Ihr in der Lage, die Geister zu fressen und auf dem Spielfeld zu versetzen. Als schönes Zitat der Automatenvorlage darf der Spieler seine Figur sogar unten aus dem Spielbrett rauslaufen lassen, um oben wieder aufzutauchen. Wer am Ende die meisten weißen Kugeln besitz, hat gewonnen.

Fazit:
Als Brettspiel ist PACMAN fast so unterhaltsam, wie am Automaten. Das liegt vor allem am einfachen und schnell verständlichen Spielprinzip, sowie der Tatsache, dass hier Elemente der Vorlage sehr schön für ein Brettspiel adaptiert worden sind. Wer das Spiel mal auf dem Trödelmarkt sieht, sollte definitiv zuschlagen, denn dies ist eine der lustigsten Videospiel-Adaptionen in Brettspielform überhaupt! :-)

award5


14 Antworten auf „PIXELKITSCH SPIELE-SPIELE vol.5“


  1. 1 Christoph 25. Januar 2012 um 18:50 Uhr

    Schon genial, was du da immer für Spiele auftreibst. Ich hätte niemals erwartet, dass es davon ein Brettspiel gibt.

    Beim nächsten mal stellst du uns bestimmt ein Tetris Brettspiel (für 2 Spieler *g*) oder ein Super-Mario-Jump&Run-Brettspiel vor.

    Mehr davon!

  2. 2 pixelkitsch 25. Januar 2012 um 18:56 Uhr

    hehe, also so ein mario-brettspiel kommt definitiv noch in der reihe, das mit dem tetris-spiel dürfte jedoch schwieriger werden! :-D

  3. 3 Pappnase 25. Januar 2012 um 20:56 Uhr

    ich glaub ein tetris-spiel gab es wirklich mal

    aber zumindest ist ein ähnliches ganz neu rausgekommen:
    http://www.amazon.de/Ravensburger-26496-Fits/dp/B001KBYU9U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1327521285&sr=8-1

    sehr schönes video!
    hast du nicht auch frogger? das würde mich mal interessieren :)

  4. 4 pixelkitsch 25. Januar 2012 um 21:53 Uhr

    yo, frogger kommt noch, nur geduld! :-D

    herzlichen dank!

    das FITS sieht auch interessant aus, danke für den tipp! :-)

  5. 5 Christoph 26. Januar 2012 um 0:38 Uhr

    Sehr cool, immer mehr davon.

    Du könntest gerne auch mal einen Überblick über Video-Games-Brettspiele machen. Was es sonst noch so gibt.

    Denke mal die meisten taugen eh nix, aber das Pacman sieht sehr lustig aus. Vielleicht gibts ja noch andere gute.

  6. 6 pixelkitsch 26. Januar 2012 um 8:19 Uhr

    ja, da kommt noch einiges in der reihe! als nächstes stehen die brettspiele zu frogger, super mario bros, donkey kond und q-bert an! :-)

  7. 7 Michael 26. Januar 2012 um 12:57 Uhr

    Ach wie Klasse! Das hatte ich als Kind! *seufz*

    Ich konnte es jetzt auf die schnelle im Video nicht erkennen, aber war es nicht sogar so, daß die PacMan Figuren so eine Art „Klappermaul“ haben? Ich meine mich zu erinnern, das man einfach über die Kugeln drüber läuft um sie einzusammeln…

  8. 8 pixelkitsch 26. Januar 2012 um 13:11 Uhr

    hach schön, echt erinnerungen! :-D

    ja, das stimmt, man kann mit den figuren einfach über die kugeln rollen und diese damit einsammeln! das funktioniert sogar überraschend gut! :-)

  9. 9 Pixelnerd 26. Januar 2012 um 13:24 Uhr

    Q-Bert als Brettspiel? Ich bin gespannt! Aber das Pac-Man Spiel hier sieht wirklich lustig aus.

  10. 10 pixelkitsch 26. Januar 2012 um 18:07 Uhr

    ich habe das qbert-spiel noch nicht getestet, liegt halt schon seit nem jahr hier rum! ;-)

    aber ich freu mich auch schon drauf, sieht vielversprechend bunt aus! :-D

  11. 11 Pappnase 26. Januar 2012 um 22:05 Uhr

    ich melde mich freiwillig zum testen!!!

  12. 12 pixelkitsch 26. Januar 2012 um 22:08 Uhr

    okelidokeli! :-D

  13. 13 Pappnase 27. Januar 2012 um 21:53 Uhr

    ich bring auch wieder „5 freunde“ mit

    (zum trinken) (ach ne, waren ja 6.. ejal!)

    ;)

  14. 14 pixelkitsch 28. Januar 2012 um 8:35 Uhr

    ob fünf oder sehcs, ich weiß, wen du meinst! :-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.