UNNÜTZE HARDWARE vol.30

Nützliche Hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze Geräte und Erweiterungen wollen gewürdigt werden. Deswegen gibt es an dieser Stelle immer wieder mal kleine Reviews von Geräten und harten Erweiterungen, die ihre Qualitäten manchmal erst auf den zweiten Blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

EVOLUTION

Zubehör für die PS1, damit könnte man wahrscheinlich einen ganzen Blog füllen. ich begnüge mich aber mit vereinzelten Erwähnungen schlechter und überflüssiger Peripherie für SONYs Spaßkanone und kredenze euch heute ein Review zur Bewegungssteuerung EVOLUTION. Was das gute Stück wirklich kann und ob sich ein Kauf tatsächlich lohnt, erfahrt Ihr im Video und nach dem Klick im kompletten Review! :-D


Eingabegeräte die mit Bewegung funktionieren sollen, gibt es schon seit den Achtzigern des letzten Jahrtausends, aber erst die WII war in der Lage, diese Idee massentauglich zu verkaufen. Auch die Firma GAMESTER wollte bereits vor ca. fünfzehn Jahren etwas vom Kuchen abhaben und veröffentlichte das vorliegende graues Zubehör. Das Gerät besteht aus zwei Elementen, ein Teil ähnelt einem Düsenjäger und enthält die Bewegungssensoren, der andere Teil hat einen Pistolengriff und Beherbergt sämtliche Bedienknöpfe sowie ein Display. Das Display zeigt an, welche Bewegungen die Steuerung gerade vornimmt.

evolution2

Da die Steuerung mit der Peripherie recht sensibel ist, lässt sich das Gleichgewicht der Steuerung mit Rädern manipulieren. Bei meinem Exemplar bekam ich dennoch kein befriedigendes Ergebnis zu Stande und das Steuern nach links war leider nicht möglich. Ebenfalls enthalten ist natürlich eine Anleitung, sowie ein Video mit einer Kombination aus Werbefilm und visualisierter Bedienungsanleitung, sehr löblich! In der Theorie lässt sich damit jedes beliebige PS1-Spiel per Neigung steuern, vor allem Renn- und Flugspiele dürften aber zu bevorzugen sein.

evolution1

Fazit:
Also wirklich brauchen kann dieses Eingabegerät vermutlich niemand, für Fans von kurioser Bewegungsperipherie ist das Teil aber sicher interessant. Der Fehler, der bei meinem Modell aufgetreten ist, dürfte wohl hoffentlich nur eine Ausnahme sein, ansonsten wäre das Gerät aber echt für die Tonne. Für ein paar Euro sicherlich dennoch ganz interessant!


nerdfaktor: 5/10
preis-leistung: 6/10
verarbeitung: 7/10


9 Antworten auf „UNNÜTZE HARDWARE vol.30“


  1. 1 JogCon_D-Lite 22. November 2011 um 22:09 Uhr

    Endlich mal wieder eine Folge bei der ich mitleiden kann, leider ein wenig kurz. Ich hätte dich gerne mal bei Tekken 3 mit dem Ding gesehen. ;)
    Ich hab das Drecksding auch in meiner Sammlung und das taugt höchstens für merkwürdige Bettspielchen.

  2. 2 cynic667 22. November 2011 um 22:36 Uhr

    Na ja, wenn ich das richtig sehe hat der „Pistolen“ teil wenigstens alle knöpfe drauf. Damit kann man es wenigstens als single-hand controller für Rollenspiele misbrauchen. Gab da mal n ASCII-Pad, soweit ich weiss… welches inzwischen arschteuer ist. Von daher könnte das Ding vielleicht doch für was gut sein ;P

  3. 3 pixelkitsch 23. November 2011 um 7:57 Uhr

    hm…stimmt natürlich, die butten sind alle nutzbar, wenn auch in einer mehr als gewöhnungsbedürftigen belegung und platzierung! -aber das teil bekommt eher keine zweite chance bei mir! ;-)

    naja, ich hatte, nachdem ich gemerkt hatte, dass die kalibrierung offenbar nicht richtig geht, kein großes interesse, noch ein anderes game damit zu zocken. wenn das ding die ganze zeit in eine richtung zieht, nervt es schon etwas! :-P

  4. 4 Beurkeek 23. November 2011 um 16:57 Uhr

    „Ich hab das Drecksding auch in meiner Sammlung und das taugt höchstens für merkwürdige Bettspielchen.“

    Aha? Auf den Erfahrungsbericht bin ich gespannt.

  5. 5 pixelkitsch 23. November 2011 um 18:39 Uhr

    ääääh, nein, das wollen wir nicht wissen, was der jogcon sich darunter vorstellt, beurkeek! ;-)

  6. 6 Pappnase 23. November 2011 um 21:46 Uhr

    hahahaah, ninja-barto :D herrlich :)

    fand das video gut, aber auch recht kurz
    deine schmerzgrenze ist wohl nicht so hoch, was?
    das lässt sich ändern:
    sofort nochmal 3 stunden E.T. spielen, zack zack!

  7. 7 pixelkitsch 23. November 2011 um 22:18 Uhr

    her mit dem blöden außerirdischen, wenn ich dafür die bewegungssteuerung in die ecke pfeffern darf! :-D

  8. 8 JogCon_D-Lite 23. November 2011 um 23:25 Uhr

    @ Beurkeek:
    Ich sag nur Bondage. Bei der Kabellänge!
    ;)

  9. 9 Paul Sanchez 06. Dezember 2011 um 14:28 Uhr

    GREAT publish and impressive in turn …will bear a try all the tips..Thanks……

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.