PACMAN-Toastbrot

Ja, sonderlich schmackhaft sieht sie auf dem Foto nicht aus, aber die Erbsensuppe war wirklich lecker. Zum Ausgleich der streitbaren Optik des flüssigen Gaumenschmauses habe ich ein paar Toast geschnitzt. Fertig ist die knusprig nerdige Brotbeilage, guten Appetit! ;-)

erbsensuppe


10 Antworten auf „PACMAN-Toastbrot“


  1. 1 AwaitingRain 28. Oktober 2011 um 17:05 Uhr

    Erbsensuppe ist so schon toll, aber mit Pacman-Toast ist sie wohl unschlagbar :D

  2. 2 pixelkitsch 28. Oktober 2011 um 21:16 Uhr

    jaha, ich sehe, du weißt diese kombi zu schätzen!!! :-D

    eine sensationelle kombi, die bei groß und klein für ein großes hallo sorgt! ;-)

  3. 3 Pappnase 28. Oktober 2011 um 22:40 Uhr

    die erbsen sind die „gelben punkte“ aus PacMan, hm? :D

    wirklich nette idee :)

  4. 4 pixelkitsch 29. Oktober 2011 um 7:17 Uhr

    also eigentlich sind die erbsen ja püriert! ;-)

  5. 5 Pappnase 29. Oktober 2011 um 13:15 Uhr

    ahso, pürierte erbsen-suppe
    das nächste mal dann halt mit Linsen, tzeh!

  6. 6 pixelkitsch 29. Oktober 2011 um 14:07 Uhr

    hm…wäre ne alternative! ;-)

  7. 7 Christoph 29. Oktober 2011 um 16:38 Uhr

    Das nächste mal bitte Space Invaders.
    Denke aber da wird eine Packung Toastbrot nicht reichen ;)

  8. 8 pixelkitsch 29. Oktober 2011 um 17:05 Uhr

    oh gott, so viel suppe kann ich dazu auch garnicht kochen! ;-)

  9. 9 Stefan Junger 05. November 2011 um 16:44 Uhr

    So macht Essen spass :)

  10. 10 pixelkitsch 05. November 2011 um 17:39 Uhr

    allerdings! :-)

    woka woka woka!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.