RETROBÖRSE 2011 – das Fazit

Gestern war es mal wieder soweit, das Falkenheim in Bochum lud zum fröhlichen Retroshopping ein. Um elf Uhr ging es los und rasch waren die zwei Etagen mit Nerds, Geeks und Freizeitzockern gefüllt. Ich selber hatte auch einen kleinen Stand und durfte sogar einige Leser von PIXELKITSCH kennen lernen! :-)

Insgesamt hat es sich wieder gelohnt, sowohl aus Sicht des Verkäufers, als auch aus Sicht meiner Sammlung, die wieder um ein paar Stücke wachsen durfte! Im folgenden Video gibt es wie immer einige Einblicke in die Börse, auf der nicht nur eingekauft, sondern auch gezockt wurde. Am Ende gibt es noch eine interessante Emulation eines PIXELKITSCH-Videos auf einer SNES-Flashkarte zu sehen, die komplette Version davon gibt es hier nach dem Klick!

Viel Spaß mit dem Video Der Retrobörse 2011 in Bochum und wer die Musik im Video haben will, lädt sie sich hier runter! :-D


Der Circuit-Board-User Wrampie hat für die SDSNES-Karte für das SUPER NINTENDO mein PACMAN-Streetartvideo konvertiert, das durchaus brauchbare Ergebnis seht Ihr in diesem Video!


13 Antworten auf „RETROBÖRSE 2011 – das Fazit“


  1. 1 Chainsaw 08. Mai 2011 um 21:13 Uhr

    Cool, danke für das Video. Die Retrobörse ist echt genial.

  2. 2 pixelkitsch 09. Mai 2011 um 7:20 Uhr

    gerne, danke für deine aufmerksamkeit! :-D

    ja, die börse lohnt sich echt immer, selbst, wenn man nur zum gucken hinfährt! :-)

  3. 3 Jens Klöpfel 09. Mai 2011 um 7:59 Uhr

    Danke für den schönen Bericht!
    Hier gibts weitere Impressionen von der Börse:
    http://www.retroboerse.de/fotos.htm

  4. 4 pixelkitsch 09. Mai 2011 um 8:21 Uhr

    gerne jens, war wie immer großartig auf eurer börse!!! :-)

  5. 5 Minrod 09. Mai 2011 um 11:56 Uhr

    Danke für die schönen Eindrücke, da ich diesmal nicht mit dabei sein konnte. Das nächste Mal sollte es aber wieder klappen ;)

  6. 6 pixelkitsch 09. Mai 2011 um 12:11 Uhr

    naja, letztlich ist es halt immer das selbe, aber es macht einfach spaß, dort gleichgesinnte zu treffen und zu gucken, wofür die anderen ihre portokasse plündern! ;-)

  7. 7 Beurkeek 11. Mai 2011 um 17:09 Uhr

    Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz, ganz herzlich für den Veranstaltungshinweis bedanken, denn bis dato war mir die bloße Existenz dieser Börse gänzlich unbekannt, doch dank dir fuhr am vergangenen Samstag kurzentschlossen hin und schwer bepackt wieder zurück!

  8. 8 pixelkitsch 12. Mai 2011 um 13:40 Uhr

    ach echt, du warst auch da!? freut mich ja, dass es sich für die händler und dich offenbar gelohnt hat! ;-)

  9. 9 Beurkeek 12. Mai 2011 um 16:01 Uhr

    Haha, tatsächlich habe ich sogar inkognito an eurem Stand abgesahnt – nämlich ein Nintendo 64, das nun mein altes, leider defektes ersetzen darf. Darüber hinaus wurde ein lang gehegter Kindheitstraum durch den erneuten Kauf eines Sega Mega Drives wahr, denn nun kann ich endlich Sonic spielen, welches mir in früheren Tagen verwehrt blieb, da meine Mutter mich allen Ernstes wegen der SPIELGESCHWINDIGKEIT schon in Gedanken epileptisch über den Boden kullern sah und es daher umgehend wieder verkaufte.

    Doch nun, viele Jahre später, hält endlich die Gerechtigkeit Einzug. Gerechtigkeit, sage ich!

  10. 10 pixelkitsch 12. Mai 2011 um 16:08 Uhr

    jaja, die jugend von heute ist ja echt rebellisch, nimmt sich, was sie will! ;-)

  11. 11 bernd 14. Mai 2011 um 6:49 Uhr

    hey Leute die Messe war mal wieder ein voller Erfolg :-) )))

    Das 3D Pitfall Model hat mir sehr gut gefallen. Ein Lob an den Bastler :-) )))

    …bis 2012

  12. 12 pixelkitsch 15. Mai 2011 um 10:06 Uhr

    hehe, stimmt, das diorama war echt ganz cool!!! :-)

  1. 1 PIXELKITSCH # 43: 7. RETROBÖRSE in Bochum Pingback am 16. Mai 2011 um 15:11 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.