UNNÜTZE HARDWARE vol.13

nützliche hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze geräte und erweiterungen wollen gewürdigt werden. deswegen gibt es an dieser stelle immer wieder mal ein kleines reviews von geräten und harten erweiterungen, die ihre qualitäten manchmal erst auf den zweiten blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

JOYPADS die keiner braucht!

es gibt fremdherstellerperipherie wie sand am meer, das meiste davon ist nicht nur schlecht, sondern auch oftmals noch zu teuer! jeder hat sich bestimmt schon einmal über ein solches zubehörteil geärgert und sich über den sinnlosen rausschmiss des geldes gegrämt. hier stelle ich euch drei eingabegeräte vor, die überflüssiger kaum sein könnten und geraden deswegen in jede gute sammlung gehören. lest im kompletten review alles über die geräte von ACCLAIM, QUICKJOY und TRIAX für das NES und MEGA DRIVE.


das kabellose set mit zwei controllern und empfänger aus dem hause ACCLAIM für NINTENDO´s 8-bitter wirkt auf den ersten blick verlockend. zu oft hat man sich schon über nervige kabelsalate geärgert und die versprochenen 9 meter empfangsweite klingen ja auch zu schön um wahr zu sein. in der praxis kommt jedoch die ernüchterung, da die pads batterien schlucken, wie andere leute tictacs und auf objekte zwischen pads und empfänger sensibel reagieren. fürs regal okay, zum spielen aber ungeeignet!


nerdfaktor: 6/10
preis-leistung: 7/10 (vom trödel, ansonsten bei ebay eine klare 4/10)
verarbeitung: 5/10

unnütze pads 1

der N.PRO von QUICKJOY glänzt mit tollen features wie verstellbarem dauerfeuer und blinkenden led´s und wirkt zunächst gut verarbeitet. steuern lässt sich mit dem grauen knüppel jedoch nur schlecht und die reaktionswege des gerätes sind katastrophal. überraschend gut gelungen sind immerhin die mikroschalter-button, die das überflüssige gerät für das NES jedoch auch nicht mehr retten können. als einziger trost bleibt, dass es das ding auf flohmärkten und bei ebay stets für´n appel und´n ei gibt!


nerdfaktor: 5/10
preis-leistung: 7/10
verarbeitung: 6/10

unnütze pads 2

ebenfalls direkt aus der peripheriehölle scheint der TURBO TOUCH 360 controller von den verbrechern von TRIAX zu kommen! das pad gibt es für NES, SNES und MEGA DRIVE und verzichtet komplett auf ein klassischer steuerkreuz. stattdessen findet sich an selber stelle eine art touchpad, welches stufenlose und sanfte bewegungen verspricht. beim spielen wirkt das aber eher störend, da das feedback der hardware fehlt und man stets geneigt ist, noch fester zu drücken. immerhin gibt es eine turbofunktion für die button, ansonsten ist der controller aber komplett überflüssig und punktet nur durch seine kuriosität!


nerdfaktor: 10/10
preis-leistung: 5/10
verarbeitung: 7/10


6 Antworten auf „UNNÜTZE HARDWARE vol.13“


  1. 1 SQX 20. Oktober 2010 um 16:57 Uhr

    Da hast du ja ein paar schöne Gurken rausgesucht. Ein guter NES-Controller ohne Kabel; wäre ja auch zu schön um wahr zu sein. Und ein Controller mit Touchpad? Das kann ja nichts werden.

    Interessant was sich einige Hersteller so ausdenken um ein paar schnelle Taler zu machen. Die Auswahl oben passt wirklich perfekt in die Kategorie „Unnütze Hardware“. :)

  2. 2 pixelkitsch 20. Oktober 2010 um 17:14 Uhr

    hehe, danke, fand die dinger auch ideal für die rubrik! :-D

  3. 3 Pappnase 20. Oktober 2010 um 19:53 Uhr

    für mein SNES hab ich zwei infrarot/funk-controller, die sind echt optimal
    brauchen nur 2 batterien und halten auch recht lange
    und die verbindung ist echt gut, kein unterschied zu kabel
    benutze die nur, und wenn die mal den geist aufgeben, werd ich die nochmal holen

  4. 4 pixelkitsch 21. Oktober 2010 um 6:56 Uhr

    naja, es ist halt nicht alles schlecht, was nicht original ist! :-)

  1. 1 UNNÜTZE HARDWARE vol.13 « PIXELKITSCH Pingback am 20. Oktober 2010 um 15:11 Uhr
  2. 2 PIXELKITSCH#24: Joypads, die keiner braucht Pingback am 16. Mai 2011 um 14:35 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.