UNNÜTZE HARDWARE vol.10

nützliche hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze geräte und erweiterungen wollen gewürdigt werden. deswegen gibt es an dieser stelle immer wieder mal ein kleines reviews von geräten und harten erweiterungen, die ihre qualitäten manchmal erst auf den zweiten blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

MEGA DRIVE PLUG & PLAY TV GAME

wenn man mich nach den fünf besten titeln für das SEGA MEGA DRIVE fragen würde, würde ich mit sicherheit LANDSTALKER, STREETS OF RAGE, SONIC, GUNSTAR HEROES und MICRO MACHINES 96 sagen. das ist natürlich sehr subjektiv geprägt und die firma SEGA dürfte das wohl ohnehin anders sehen. fünf sehr gute spiele des 16-bitters gibt es jedoch in einem kompakten gerät der mir unbekannten firma TIME vereint. dieses gerät schauen wir uns im folgenden video und dem dazugehörigen review einmal genauer an!


verpackt in einem blisterpack kommt das zweiteilige controllerset zu euch nach hause und präsentiert sich bunt und fröhlich. SONIC the HEDGEHOG grinst euch an und wird von einem flipper aus SONIC SPINBALL angeschubst…äh moment mal, SONIC SPINBALL? komisch, muss wohl ein hidden game in dem fünf spiele umfassenden paket sein, denn davon steht nichts auf der verpackung! enthalten sind aber SONIC & KNUCKLES, GOLDEN AXE, ALIEN STORM, COLUMNS und SHADOW DANCER. bis auf letzteres lassen sich auch alle spiele mit dem enthaltenen zusätzlichen controller zu zweit spielen. zunächst will das gerät jedoch aus dem sperrigen plastik-kokon befreit und mit vier mignon-batterien gefüttert werden. verkabelt wird das ganze über ein videokabel mit mono-sound und der zweite controller wird in den ersten eingestöpselt.

sega-tvgame1

technisch präsentiert sich das ganze zunächst eher dürftig, das startmenü ist das selbe wie beim MEGA DRIVE PORTABLE aus dem hause MILLENIUM nur eben mit fünf statt 20 spielen. die spiele als solche laufen flüssig ab, die hintergünde wirken jedoch teilweise leicht rucklig. zudem fällt die geringe auflösung auf, die aber auch ganz einfach der alten roms geschuldet sein könnte!? der sound klingt trotz monoausgabe weitestgehend gut, hin und wieder wirkt er aber etwas verzerrt. spielbar ist das alles dennoch wunderbar, denn die button und steuerkreuze der pads reagieren überraschend gut und sind wesentlich besser als bei der emulation des MEGA DRIVE PORTABLE.

sega-tvgame2

FAZIT:
insgesamt präsentiert sich das kompakte gerät weitestgehend ausgereift, lediglich kleinere technische mängel in der darstellung trüben etwas den gesamteindruck. wer keinen MEGA DRIVE besitzt und lose module ohnehin doof findet, wird sicherlich viel spaß mit dem gerät haben, gerade die möglichkeit zum beispiel GOLDEN AXE zu zweit spielen zu können, ist wirklich lobenswert. einen kleinen abzug gibt es jedoch für die absolut dämliche verpackung, welche nach dem öffnen eigentlich der mülltonne geweiht ist. dennoch ein schönes gerät für jeden alles-sammler oder gelegenheitsspieler mit hang zur sentimentalität, auch ohne SONIC SPINBALL! ;-)


nerdfaktor: 6/10
preis-leistung: 7/10
verarbeitung: 9/10

das testmuster wurde mir freundlicherweise vom retroversandhändler KONSOLENKOST zur verfügung gestellt. eine einflussnahme auf das review oder die bewertung ist durch KONSOLENKOST nicht erfolgt. sämtliche äußerungen sind meinungen des autors! das gerät gibt es dort immer im sortiment, manchmal sogar zu einem echten schnäppchenpreis!

sega-tvgame3


2 Antworten auf „UNNÜTZE HARDWARE vol.10“


  1. 1 UNNÜTZE HARDWARE vol.10 « PIXELKITSCH Pingback am 22. September 2010 um 11:16 Uhr
  2. 2 PIXELKITSCH#19: MEGA DRIVE TV-Game Pingback am 16. Mai 2011 um 14:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.