UNNÜTZE HARDWARE vol.6

nützliche hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze geräte und erweiterungen wollen gewürdigt werden. deswegen gibt es an dieser stelle immer wieder mal ein kleines reviews von geräten und harten erweiterungen, die ihre qualitäten manchmal erst auf den zweiten blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

DRAHTLOSE SPIELEKONSOLE – WII-klon

konsolenklone gibt es wie sand am meer. seit PONG versuchen immer wieder hersteller, die zumeist aus fernost kommen, erfolgreiche konsolen zu kopieren und ein stück vom kuchen abzugreifen. vorliegendes exemplar verspricht, angelehnt an NINTENDO´s WII, kabellosen spielspaß im 16-bit gewandt mit 87 spielen. „wow, das klingt toll“ mag der ahnungslose familienvater jetzt denken, aber der praxistest belehrt uns wiedermal eines besseren.

mehr zu dem gerät und was es tatsächlich im stande ist, nicht zu leisten, erfahrt ihr im video und dem kompletten artikel mit weiteren bildern!


der namenlose hersteller schickt die angebliche 16-bit konsole mit zwei kabellosen wii-klon-remotes, einem standartcontroller, ebenfalls ohne kabel, zwei modulen und diversen aufsteckbaren sportgeräten aus plastik ins rennen. zudem kommt das gerät natürlich mit einem netzteil und videokabel daher. die sportgeräte können nach wunsch auf die geklonten wiimotes gesteckt werden, sind an sich aber selbstredend nutzlos. insgesamt verteilt auf den zwei modulen befinden sich 87 spiele, wenige darunter lassen sich mit den sportlichen fernbedienungen zocken, der großteil ist nur für den normalen controller gedacht.

wii-klon1

habt ihr die controller mit ausreichend aaa-batterien gefüttert, steht dem spielspaß nur noch die software im weg. die spiele sind durchweg kopien bekannter titel wie BOMBERMAN, TETRIS oder SPACE INVADERS und reichen nie auch nur ansatzweise an die originale heran. zu der ohnehin niedrigen qualität der spiele auf technischem und spielerischen niveau kommt die ungenaue steuerung mit den rappeligen controllern, welche schlecht verarbeitet sind. die von einigen spielen angepriesene bewegungssteuerung entpuppt sich zudem als farce, da die spiele als solche zumeist mit dem steuerkreuz gesteuert werden und nur festgelegte aktionen durch beliebiges rütteln am controller aktiviert werden.

wii-klon2

FAZIT:
das technisch unfassbar schlechte gerät dürfte jedem gestandenen zocker tränen abringen und ist eigentlich eine schande für jede gute videospielsammlung. sowohl die software als auch das zubehör sind wirklich desaströs schlecht und gehören eigentlich verboten. gerettet wird das gerät jedoch durch die möglichkeit, mit ihm original japanische FAMICOM/NES-spiele abspielen zu können! wer sich also an den schlechten controllern nicht stört, kann damit immerhin MARIO, ZELDA und CASTLEVANIA zocken, als zweit-(oder fünft-)gerät lässt es sich dann wirklich ertragen!


nerdfaktor: 5/10
preis-leistung: 5/10
verarbeitung: 4/10

wii-klon3


14 Antworten auf „UNNÜTZE HARDWARE vol.6“


  1. 1 Chainsaw 04. August 2010 um 12:08 Uhr

    Ein toller, interessanter Bericht. Das Ding scheint ja übel zu sein. Als ich das zum ersten Mal irgendwo sah, dachte ich mir auch schon, dass das nichts wert sein kann… (Ausser für die NES-Spiele, wobei da fraglich ist wie gut das funktioniert.)

  2. 2 pixelkitsch 04. August 2010 um 16:07 Uhr

    also ich hatte jetzt nur ein spiel und zwar LUNAR BALL auf japanisch, das lief ohne probleme, auch keine verzerrungen oder ähnliches, das ließ sich sogar gut steuern, ist dabei aber auch nicht so anspruchsvoll…

    wie ein mariotitel oder ähnliches damit läuft, keine ahnung!

    ansonsten aber dankeschön, freut mich, wenn´s gefällt! :-)

  3. 3 SQX 05. August 2010 um 16:00 Uhr

    Das ist ja mal ein Plastik-Bomer der allerübelsten Sorte. Wenn ich mir mal im Video die Geräusche der klapprigen Controller anhöre, würde ich behaupten wollen, dass die es nicht lange machen. Ersatz dürfte wohl nicht zu bekommen sein.

    Aber für was auch? Die Spiele scheinen ja ebenfalls allerunterste Schiene zu sein, grafisch wie spielerisch. Programmierer und Grafiker dürften zusammen wohl nicht mehr als ein paar Stunden pro Spiel gebraucht haben.

    Also vielen Dank für den warnenden Bericht! Da lege ich dann mein Geld doch lieber in ein paar Kugeln Eis an, scheint mir vernünftiger bei dem Wetter. ;)

  4. 4 Jnerder 07. Februar 2012 um 16:59 Uhr

    LUSTIG! Aber, ehrlich, wenn du die Vii aus china hast (marke KenSingTon, nicht Chintendo) is das besser

  5. 5 pixelkitsch 07. Februar 2012 um 17:01 Uhr

    du meinst, sie ist tatsächlich NOCH besser!? ;-)

  6. 6 Jnerder 07. Februar 2012 um 17:06 Uhr

    Klar! Bessere Grafik, weniger GAmes, schrabbeligere Games und Je nach modell mit 4-16 spiele auf Cartridge nach GBA Art. Betrieben mit GBA SP adapter.

  7. 7 Jnerder 07. Februar 2012 um 17:13 Uhr

    Klar! Weniger und Schrabeligere games und betrieben mit GBA SP netzteil und hat je nach modell 4-16 games auf GBA Cartridge. Besser als dieser Klon

  8. 8 Jnerder 07. Februar 2012 um 17:25 Uhr

    KLAR! Schrabbeligere Games und dazu Weniger (HA,HA und mehr HA)je nach modell mit 4-16 spielmodul nach GBA Art und läuft mit GBA AP Netzteil!

  9. 9 Jnerder 07. Februar 2012 um 18:55 Uhr

    SORRY für drei fast gleiche kommentare, falsch von mir!

  10. 10 pixelkitsch 07. Februar 2012 um 19:58 Uhr

    passt schon! ;-)

  11. 11 Jnerder 10. September 2012 um 15:49 Uhr

    ich hab was ähnliches in Frankreich gesehen, war wie eine gefälschte Wii Fit Konsole. FAST die selbe verpackung, aber 32bit!

  12. 12 pixelkitsch 10. September 2012 um 16:53 Uhr

    naja, 32 bit steht wahrscheinlich drauf, aber unter der haube haben die dinger eigentlich nie mehr als 16 bit! ;-)

    aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren! :-D

  1. 1 UNNÜTZE HARDWARE vol.6 « PIXELKITSCH Pingback am 03. August 2010 um 15:47 Uhr
  2. 2 PIXELKITSCH#12: Wii-FAMICLONE Pingback am 16. Mai 2011 um 14:13 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.