UNNÜTZES VIDEOSPIELWISSEN vol.2

es gibt dinge, die braucht man nicht zu wissen, schaden aber auch nicht, wenn man sie mit sich rumträgt. an dieser stelle gibt es jetzt immer wieder mal videospielwissen, das niemand braucht!

FAKT-EMBLEM

ALEXEY PAJITNOV, der erfinder des tüftelklassikers TETRIS hat als einzigen lohn für seine mühen von seinem arbeitgeber, der moskauer akademie der wissenschaften einen personalcomputer aus dem hause IBM erhalten. diesen mageren bonus bekam er, weil das spiel während seiner regulären arbeitszeit entstanden ist!

alexey pajitnov

alexey pajitnov


6 Antworten auf „UNNÜTZES VIDEOSPIELWISSEN vol.2“


  1. 1 Minrod 22. Januar 2010 um 18:18 Uhr

    Der Entwickler wird mit Almosen abgespeist und Nintendo schaufelt daraufhin damit Millionen. Die Welt ist ungerecht.

  2. 2 pixelkitsch 22. Januar 2010 um 18:37 Uhr

    yep, so sieht´s offenbar aus!

    …aber in interviews scheint er mittlerweile abstand zu der abzocke gewonnen zu haben!

  3. 3 SQX 27. Januar 2010 um 21:04 Uhr

    Ja, das ist schon ein Ding. Die ganze Story um Tetris ist jedoch noch viel weitreichender und unglaublicher. Es gibt da eine Doku: „Tetris – Liebesgrüsse aus Moskau“. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich das mal unbedingt ansehen. Ist sehr interessant und unbedingt sehenswert!

  4. 4 pixelkitsch 28. Januar 2010 um 9:11 Uhr

    danke SQX, das ist ein super tipp, werde ich mir mal anschauen!

  1. 1 hommage an pajitnov « bartotainment Pingback am 22. Januar 2010 um 9:36 Uhr
  2. 2 firstpersontetris « PIXELKITSCH Pingback am 08. April 2010 um 9:26 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.